Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Eine bewusste Falschangabe»

Macht seinen ehemaligen Kollegen grosse Vorwürfe: Christoph Blocher, EJPD-Vorsteher zwischen 2003 und 2007.

Der Bundesrat hat die Kosten für Schengen-Dublin auf jährlich 7,4 Millionen Franken geschätzt. Sie sagen, Sie hätten diese Zahl nicht mitgetragen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin