Zum Hauptinhalt springen

Ein Steinbruch für die Energiezukunft

Am Walensee ist eine riesige Photovoltaikanlage geplant. Der Eingriff ins Landschaftsbild wäre massiv. Der Initiator erklärte Redaktion Tamedia das Projekt vor Ort.

«Wir müssen das Auge an Solaranlagen gewöhnen»: Alois Janser, Ortsgemeindepräsident von Quinten SG.

80'000 Quadratmeter gross soll die Photovoltaikanlage sein. Sichtbar wäre sie kilometerweit. Sie könnte voraussichtlich Solarstrom für 1400 Haushalte produzieren. Standort wäre ein ehemaliger Steinbruch westlich von Quinten. Er gehört der Ortsgemeinde Quinten, liegt aber auf dem Gebiet der Gemeinde Amden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.