Zum Hauptinhalt springen

«Ein absolutes Dreckspiel»

Erstmals seit über 50 Jahren besetzt die SP kein Schlüsseldepartement mehr. Die Partei ist in Rage. Ex-Präsident Hubacher wählte äusserst markige Worte. Und Christian Levrat schwört Rache.

Der SP-Präsident ist nach der grossen Rochade konsterniert und wütend. Nun schwört er Doris Leuthard Rache: Christian Levrat.
Der SP-Präsident ist nach der grossen Rochade konsterniert und wütend. Nun schwört er Doris Leuthard Rache: Christian Levrat.
Keystone
«Politik ist Handwerk. Aber stattdessen säuseln alle von Konkordanz»: Peter Bodenmann.
«Politik ist Handwerk. Aber stattdessen säuseln alle von Konkordanz»: Peter Bodenmann.
Keystone
Hat bei der grossen Rochade profitiert: Eveline Widmer-Schlumpf.
Hat bei der grossen Rochade profitiert: Eveline Widmer-Schlumpf.
Keystone
1 / 7

«Ich bin entsetzt und wütend», sagte SP-Präsident Christian Levrat, kurz nachdem gestern die grosse Departementsrochade bekannt geworden war. «Dieselben Personen, die immer von Kollegialität sprechen, haben Simonetta Sommaruga gegen ihren Willen ins Justizdepartement abgeschoben.» Levrat hat das Unheil kommen sehen. Er signalisierte deshalb letzte Woche öffentlich, Sommaruga wäre auch für das Finanzdepartement bereit. Genützt hat es nichts. Die SP muss nebst dem Aussen- mit dem Justizdepartement vorliebnehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.