Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Economiesuisse stellt sich hinter das Rahmenabkommen

«Es gibt keine gleichwertige Alternative zum bilateralen Weg»: Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer über den Entwurf für das Rahmenabkommen mit der EU. (Archivbild)

Klärung und Präzisierung

Welche Rechte für Unionsbürger?

Subventionen und Sozialpartnerschaft

Lohnschutz nicht gefährdet

Kein definitiver Entscheid

Bilateraler Weg am Ende

SDA/ij