Zum Hauptinhalt springen

Die geheime Duro-Studie

550 Millionen Franken soll die Revision der Militärlastwagen kosten. Warum, weiss keiner – nicht einmal der Ständerat. Die Armasuisse weigert sich hartnäckig, ihre Studie offenzulegen.

Duro: Der 20-jährige Kleinlaster, an dem die Rüstungsbeamten um jeden Preis festhalten wollen.
Duro: Der 20-jährige Kleinlaster, an dem die Rüstungsbeamten um jeden Preis festhalten wollen.
Keystone

Niemand ausser der Armeebeschaffungsstelle Armasuisse weiss, warum die Sanierung von 2200 Geländefahrzeugen Duro eine halbe Milliarde Franken kosten soll. Nicht einmal den Mitgliedern der für das umstrittene Geschäft zuständigen ständerätlichen Sicherheitskommission gewährte sie Einblick in das Dokument, das aufzeigt, warum die Werterhaltung der Duros 80 Prozent teurer zu stehen kommt als deren Anschaffung 1997. Das zeigen Recherchen dieser Zeitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.