Zum Hauptinhalt springen

Doch noch EU-Geld für Schweizer Forscher

Die Schweiz kann wohl bereits ab Mitte September wieder am EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» mitmachen. Allerdings nur beschränkt: Die Schweizer Industrie bleibt vorläufig aussen vor.

Aufatmen – für den Moment: Ein Mitarbeiter des Human Brain Project im Labor der EPFL.Foto: Jean-Christophe Bott (Keystone)
Aufatmen – für den Moment: Ein Mitarbeiter des Human Brain Project im Labor der EPFL.Foto: Jean-Christophe Bott (Keystone)

Gute Nachrichten für die Schweizer Spitzenforscher: Sie werden wahrscheinlich bereits ab Mitte September wieder Geld aus den EU-Fördertöpfen beantragen können. Dieser Zeitpunkt reicht genau für das Programm der attraktiven ERC Advanced Grants, die sich an besonders erfahrene und erfolgreiche Forscher richten. Für die weniger erfahrenen Forscher sind die Anmeldefristen bereits abgelaufen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.