Zum Hauptinhalt springen

Die Vignette soll 100 Franken kosten

Der Bundesrat bittet Kantone, Auto- und Bahnfahrer zur Kasse: Sie alle sollen die Lücken in der Finanzierung von Strasse und Schiene decken. Die Autobahn-Vignette soll künftig 100 statt 40 Franken kosten. Ist das ein «Angriff auf die Automobilisten»?

Ab 2015 soll die Autobahnvignette anstatt der gewohnten 40 neu 100 Franken kosten.
Ab 2015 soll die Autobahnvignette anstatt der gewohnten 40 neu 100 Franken kosten.
Keystone

Der Ärger ist Verkehrsministerin Doris Leuthard so sicher wie der nächste Stau auf der A1: Der Bundesrat will für die Autobahn-Vignette künftig 100 statt wie bisher 40 Franken verlangen. Davon erhofft er sich zusätzliche Einnahmen von rund 275 Millionen Franken im Jahr. Allerdings will der Bundesrat die Vignette nicht sofort verteuern, sondern voraussichtlich erst 2015; bis dann dürften die Rückstellungen in der Strassenkasse des Bundes unter die Schwelle von 1 Milliarde Franken gesunken sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.