ABO+

Schweizer Klima-Schüler haben prominente Unterstützer

Am Anfang stand ein spontaner Schülerstreik, mittlerweile steckt hinter den Klima-Demonstrationen ein grosses Netzwerk.

Eine frühere Demonstration von Schülerinnen und Schülern am 18. Januar in Bern. Foto: Franziska Rothenbühler

Eine frühere Demonstration von Schülerinnen und Schülern am 18. Januar in Bern. Foto: Franziska Rothenbühler

Luca De Carli@tagesanzeiger
Stefan Häne@stefan_haene

Und dann wurde Whatsapp politisch. Hunderte Schweizer Jugendliche folgten dem Aufruf der 16-jährigen schwedischen Klimaaktivistin Greta Thunberg, tauschten sich Anfang Dezember in Gruppenchats über den Kampf gegen den Klimawandel aus. Es kam zu einem ersten Schülerstreik, weitere folgten. Heute Samstag nun hoffen die Organisatoren auf Tausende Teilnehmer an Demonstrationen in mehreren Städten zugleich.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt