Die geheime Afrika-Politik des Bundesrates

Offiziell markiert die Schweiz Distanz zu den Regimes am Horn von Afrika. Insgeheim aber kooperiert der Bundesrat im Windschatten der EU eng mit Despoten in Eritrea oder dem Sudan.

Beziehungspflege: 2015 besprach Bundesrätin Simonetta Sommaruga in Addis Abeba die bilateralen Beziehungen mit Äthiopiens Präsident Mulatu Teshome. Doch wie weit geht die Kooperation im Windschatten der EU?

(Bild: Keystone)

Peter Meier@bernpem

Nie zuvor haben so viele Bootsflüchtlinge versucht, via Mittelmeer die Küsten Italiens zu erreichen, wie im letzten Jahr: Über 181'000 haben es laut dem Flüchtlingshilfswerk UNHCR geschafft. Die meisten von ihnen sind Afrikaner ohne Aussicht auf Asyl.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt