Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Die Asylverfahren sind kafkaesk»

«In Norwegen oder Holland dauert das Asylverfahren dreimal weniger lang als bei uns»: sagt Thomas Kessler.

Es kommen wieder deutlich mehr Asylsuchende in die Schweiz. Sie wollen Arbeit, die Gemeinden keinen Ärger. Steht die Asylpolitik vor unlösbaren Problemen?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin