Zum Hauptinhalt springen

Der Wald wächst und wächst

Entgegen allen Bedenken nahm die Waldfläche in der Schweiz bis 2010 stetig zu und bleibt seither stabil. Der Wald trotzt auch der hohen Zuwanderung.

1,3 Millionen Hektare Wald gibt es in der Schweiz, fast doppelt so viel wie vor 150 Jahren.
1,3 Millionen Hektare Wald gibt es in der Schweiz, fast doppelt so viel wie vor 150 Jahren.
Thomas Peter

Der Schweizer Wald lebt 30 Jahre nach dem Waldsterben immer noch. Mehr als das: Seit Anfang der 1980er-Jahre, als die Angst vor dem Aussterben der Bäume um sich griff, wuchsen ebendiese munter weiter. Mitte des 19. Jahrhunderts hatte die Waldfläche in der Schweiz mit schätzungsweise 0,7 Millionen Hektaren ihren Tiefpunkt erreicht – eine Folge der rigorosen Nutzung durch die wachsende Industrie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.