Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Der Übergang gilt als ungefährlich»

«Wir wollen uns nicht den Vorwurf machen lassen, in dieser Sache zu wenig Druck gemacht zu haben»: Renato Fasciati, Geschäftsführer der Zentralbahn, stellt sich nach dem Unglück von Wolfenschiessen den Fragen der Journalisten. (11. August 2014)
Schwerer Unfall an Bahnübergang in Wolfenschiessen NW: Das Unfallauto steht auf der Hauptstrasse neben der Bahnlinie. (11. August 2014)
Damals stiess ein ausländischer Personenwagen mit der Zentralbahn zusammen.
1 / 14

Herr Fasciati, bereits im Juli hat ein Bahnübergang bei Wolfenschiessen wegen einer Kollision zwischen einem Zug und einem Auto für Diskussionen gesorgt. Weshalb sind diese Stellen noch immer ungesichert?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin