Zum Hauptinhalt springen

Der Staat darf Hörgeräte einkaufen

16500 IV-Rentner sollen in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden. Doch mehr zu reden im Ständerat gaben die Hörgeräte.

Claude Chatelain
Hörgeräte: Der Bundesrat will Pauschalbeträge festsetzen.
Hörgeräte: Der Bundesrat will Pauschalbeträge festsetzen.
Colourbox

Die IV muss ab 2018 jährlich 1,1 Milliarden Franken sparen. In jenem Jahr wird die befristete Zusatzfinanzierung via Mehrwertsteuer auslaufen. Wie diese 1,1 Milliarden eingespart werden sollen, ist noch offen. Bekannt ist nur, wie der Bundesrat 500 Millionen einzusparen gedenkt: Je 230 Millionen mit der Eingliederung von rund 16'500 IV-Rentnern in den Arbeitsprozess und mit der Einführung eines neuen Finanzierungsmechanismus. Weitere 35 bis 50 Millionen Franken sollen mit Hilfsmitteln eingespart werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen