Zum Hauptinhalt springen

Der SP-Spitze droht eine Abfuhr

Gegen den Willen von Parteipräsident Christian Levrat unterstützen immer mehr SP-Sektionen das Asylreferendum. Sie wollen im Dezember die Delegiertenversammlung auf ihre Seite bringen. Ausgang ungewiss.

Wer macht mit? SP-Fraktionschef Andy Tschümperlin (l.) und Parteipräsident Christian Levrat bei der letzten Delegiertenversammlung der Sozialdemokraten in La Chaux-de-Fonds. (Foto: 31. März 2012)
Wer macht mit? SP-Fraktionschef Andy Tschümperlin (l.) und Parteipräsident Christian Levrat bei der letzten Delegiertenversammlung der Sozialdemokraten in La Chaux-de-Fonds. (Foto: 31. März 2012)
Yannik Bailly, Keystone

Ex-UNO-Mann Jean Ziegler war noch nie bekannt für diplomatische Anwandlungen. «Ich bin verblüfft über diesen moralischen Verrat am Prinzip der Solidarität mit den Ärmsten und Verfolgten», donnerte er am Montag im Interview mit «Le Matin». Und weiter: «Angesichts eines nach Rassismus stinkenden Gesetzes ist Schweigen gleichbedeutend mit Zustimmen.» Adressaten der Standpauke waren nicht etwa die Bürgerlichen, sondern die eigenen Genossen: «Die Führung meiner Partei kuscht vor der SVP. Ich trete an gegen ihre moralisch, historisch und juristisch völlig unverständliche Position.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.