Zum Hauptinhalt springen

Der Preis für einen schnellen Atomausstieg ist zu hoch

BZ-Chefredaktor Peter Jost zur Atomausstiegsinitiative.

Aus der Atomenergie aussteigen? Bundesrätin Doris Leuthard befindet sich in einem veritablen Dilemma. Auf der einen Seite gilt die Vorsteherin des Departements für ­Umwelt, Verkehr, Energie und Kom­munikation als Architektin der Ener­giestrategie 2050.

Diese sieht vor, den Energieverbrauch zu senken, erneuerbare Energien zu fördern, schrittweise aus der Atomenergie auszusteigen und auf den Bau neuer Kernkraftwerke (KKW) zu verzichten. Auf der anderen Seite bekämpft Leuthard zusammen mit dem Bundesrat die Atomausstiegsinitiative der Grünen, die einen terminierten Atomausstieg vorsieht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.