Zum Hauptinhalt springen

Der Pilot ist oben, der Radfahrer strampelt

Nationalrat Thomas Hurter (SVP) begreift sein Präsidium der Gripen-Kommission als Auftrag und Chance.

Keine Scheu vor Kritik am Verteidigungsminister: SVP-Nationalrat Thomas Hurter.
Keine Scheu vor Kritik am Verteidigungsminister: SVP-Nationalrat Thomas Hurter.
Keystone

War es Hemmung gegenüber dem «eigenen» Bundesrat? Bewusste Zurückhaltung? Politisches Kalkül? Abgebrühtheit gar? Da präsentiert einer den explosiven Untersuchungsbericht zu einem der aktuell umstrittensten politischen Geschäfte und verhindert es tunlichst, auch nur einen einzigen vernichtenden Satz zu sprechen, der ihn ins grellste mediale Blitzgewitter katapultiert und Verteidigungsminister Ueli Maurer in den Schatten. Was manchem Politiker Vorlage für verbale Skandalisierung gewesen wäre, war für den Schaffhauser SVP-Nationalrat und Piloten Thomas Hurter Anlass für Zurückhaltung, ja Untertreibung. «Lesen sie zuerst den Bericht,» empfahl er den 80 Journalisten bei der Präsentation des Resultats seiner halbjährigen Kommissionsarbeit. Der öffentliche und politische Druck, der auf ihm lastete, war gross.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.