Zum Hauptinhalt springen

«Der Bildungsdünkel ist das Problem»

«Die Schweiz hat ein Problem mit den Universitäten», schrieb der Historiker Philipp Sarasin. Rudolf Strahm widerspricht.

«Straft die Aussage vom Mittelmass Lügen»: Die Schweiz landet bei den Berufsbildungsweltmeisterschaften regelmässig auf vorderen Plätzen. Hier die Berufs-WM von 2007 in Japan.
«Straft die Aussage vom Mittelmass Lügen»: Die Schweiz landet bei den Berufsbildungsweltmeisterschaften regelmässig auf vorderen Plätzen. Hier die Berufs-WM von 2007 in Japan.
Keystone

Der Geschichtsprofessor Philipp Sarasin hat viele verärgert mit seiner elitären und abschätzigen Beurteilung des schweizerischen Berufsbildungssystems. Ich bin einverstanden, wenn er sagt: «Die gymnasiale Bildung ist kein Luxus. Sie ist ein wichtiger Baustein im schweizerischen Bildungssystem.» Und noch mehr stimme ich seiner Kritik zu, dass fünf Milliarden Franken für die Bildung sinnvoller eingesetzt wären als fünf Milliarden für den «Altherrentraum von perfekten Kampfflugzeugen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.