Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Dank meiner Blindheit entkam ich der Kinderheirat»

Will die Ausgrenzung von Menschen mit Behinderung überwinden: Yetnebersh Nigussie beim Gespräch im Zürcher Hotel Widder.

«Wenn bei uns ein behindertes Kind zur Welt kommt, bedeutet es, dass auf der Familie ein Fluch lastet. ­Deshalb werden die Kinder oft zu Hause versteckt.»

«Ich durfte nicht mit ‹normalen› Kindern zur Schule. Das war bis Ende der 1990er-Jahre verboten.»

«Wir wollen nicht, dass Kinder mit Behinderung in speziellen Institutionen untergebracht werden, denn später werden sie auch nicht in einer speziellen Welt leben können.»