Zum Hauptinhalt springen

Cheese!

Die Bundespräsidentin, die alles weglächelte: Doris Leuthard machte 2010 auf internationalem Parkett eine gute Figur. Bloss, wie steht es eigentlich um ihre politische Wirkung? Eine Bilanz.

Doris Leuthard zeigt Bein. An der Expo in Shanghai wird die Schweizer Bundespräsidentin von der chinesischen Delegation empfangen.
Doris Leuthard zeigt Bein. An der Expo in Shanghai wird die Schweizer Bundespräsidentin von der chinesischen Delegation empfangen.
Keystone
1 / 1

Sie ist die jüngste Frau und die Schönste, die die Schweiz bislang als Bundespräsidentin ins Ausland schicken konnte. Sie agierte souverän auf dem internationalen Parkett, charmierte bei Barack Obama und Nicolas Sarkozy, herzte Angela Merkel, sass mit Dmitri Medwedew in einer Datscha zusammen und liess sich vom Papst in die Vatikanische Bibliothek führen. Doris Leuthard brillierte als Bundespräsidentin 2010. Selbst den Fauxpas der falschen Nationalhymne, die ihr zu Ehren in Stockholm gespielt wurde, lächelte sie weg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.