Zum Hauptinhalt springen

Bundesanwalt entmachtet Fifa-Ermittler

Michael Lauber degradierte einen Staatsanwalt, der seine Hinterzimmer-Absprachen als nicht nötig darstellte.

Vom ehemaligen Chef der internen Fussball-Taskforce der Bundesanwaltschaft desavouiert: Michael Lauber. Foto: Keystone
Vom ehemaligen Chef der internen Fussball-Taskforce der Bundesanwaltschaft desavouiert: Michael Lauber. Foto: Keystone

Es sind turbulente Tage für die Strafverfolgerinnen des Bundes. Mitte Woche haben die eigenen Aufseherinnen Michael Lauber in der Affäre um seine Geheimtreffen mit Gianni Infantino, dem Chef des Weltfussballverbandes (Fifa), als Lügner und letztlich unfähigen Bundesanwalt hingestellt. Politikerinnen und Zeitungskommentatorinnen fordern den Rücktritt des Chefanklägers.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.