Zum Hauptinhalt springen

Bruno Zuppiger verstarb zu Hause

Der ehemalige Zürcher Nationalrat und Bundesratskandidat ist in der Nacht auf heute verstorben. Weggefährten zeigen sich konsterniert, die Polizei hat eine Untersuchung eingeleitet.

Ruedi Baummann und Martin Sturzenegger
Im Alter von 63 Jahren verstorben: Bruno Zuppiger.
Im Alter von 63 Jahren verstorben: Bruno Zuppiger.
Dorothea Müller, Keystone
Einst wurde er fast zum Bundesrat gewählt, ehe er in die Negativschlagzeilen geriet.
Einst wurde er fast zum Bundesrat gewählt, ehe er in die Negativschlagzeilen geriet.
Peter Klaunzer, Keystone
Zuppiger verstarb bei sich zu Hause. Er hinterlässt eine Familie.
Zuppiger verstarb bei sich zu Hause. Er hinterlässt eine Familie.
Peter Schneider, Keystone
Für mehrere Angehörige trat der Tod Zuppigers völlig überraschend ein.
Für mehrere Angehörige trat der Tod Zuppigers völlig überraschend ein.
Alessandro della Valle, Keystone
Wurde von ihm einst als Bundesratskandidat aufgestellt: SVP-Parteipräsident Toni Brunner.
Wurde von ihm einst als Bundesratskandidat aufgestellt: SVP-Parteipräsident Toni Brunner.
Peter Klaunzer, Keystone
Die SVP-Nationalräte Bruno Zuppiger und Peter Spuhler während einer Debatte im Nationalrat, am Montag, 5. März 2012, während der Frühlingssession der eidgenössischen Räte in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Die SVP-Nationalräte Bruno Zuppiger und Peter Spuhler während einer Debatte im Nationalrat, am Montag, 5. März 2012, während der Frühlingssession der eidgenössischen Räte in Bern. (KEYSTONE/Peter Klaunzer)
Peter Klaunzer, Keystone
1 / 8

Aus dem näheren Umfeld Bruno Zuppigers erfuhr der «Zürcher Oberländer» vom Tod des ehemaligen SVP-Nationalrats. Die Gemeinde Hinwil wusste laut der Zeitung zunächst noch nichts davon. Die Kantonspolizei Zürich bestätigt auf Anfrage von Redaktion Tamedia den Tod: «Bruno Zupigger ist in der Nacht auf heute bei sich zu Hause in Hinwil verstorben.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen