Zum Hauptinhalt springen

Blocher zur Abzocker-Initiative: «Ich bestimme, was wichtig ist!»

Bundespräsident Ueli Maurer und Nationalrat Christoph Blocher sprachen im Albisgüetli zur Zürcher SVP-Basis. Vor allem Blocher hat das Publikum mitgerissen.

Ein Politiker in Siegerpose: Nach der Rede ist der Applaus überwältigend. (18. Januar 2013)
Ein Politiker in Siegerpose: Nach der Rede ist der Applaus überwältigend. (18. Januar 2013)
Reto Oeschger
Sieht die Schweiz in Gefahr: Maurer ruft zur Wehrhaftigkeit auf und lobt die Milizarmee. (18. Januar 2013)
Sieht die Schweiz in Gefahr: Maurer ruft zur Wehrhaftigkeit auf und lobt die Milizarmee. (18. Januar 2013)
Jan Derrer
Disneyhafte Architektur: Das Restaurant Schützenhaus Albisgüetli beim Triemli ist seit 25 Jahren Austragungsort der SVP-Tagung. (18. Januar 2013)
Disneyhafte Architektur: Das Restaurant Schützenhaus Albisgüetli beim Triemli ist seit 25 Jahren Austragungsort der SVP-Tagung. (18. Januar 2013)
Jan Derrer
1 / 18

Normalerweise ist der Bundespräsident im Albisgüetli für die Gegenrede zuständig. Diesmal war es anders, mit Ueli Maurer stellt die SVP des Kantons Zürich zum ersten Mal einen Bundespräsidenten aus den eigenen Reihen. Maurer hielt eine präsidiale und geradezu weltoffene Rede, in der er die humanitäre Tradition der Schweiz besonders betonte. Die Schweiz müsse vermitteln, wo zwei sich streiten und helfen, wo jemand verletzt sei. Sie habe internationale Verträge mitgestaltet und trage Verantwortung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.