«Bio ist nicht für alle erschwinglich»

Bundespräsident Alain Berset warnt vor einer Annahme der Fair-Food-Initiative: Die Lebensmittel würden teurer, und es gäbe weniger Vielfalt.

«Es geht in der Initiative um weit mehr als um die Arbeitsbedingungen»: Bundesrat Alain Berset. Foto: Christian Pfander

Herr Bundespräsident, kommt zu Hause bei Familie Berset jeweils Fair Food auf den Tisch?
Sie meinen, ob wir nur importierte Produkte essen, die den Standards der Fair-Food-Initiative entsprechen? Nein, in diesem Sinn nicht. Da hätten wir kaum je eine Banane gegessen. Wir versuchen aber, uns gut und ausgewogen zu ernähren, und achten auf die Herkunft der Lebensmittel. Fairness ist auch immer eine Frage von Transparenz. Man muss wissen, was man kauft.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt