Bern kämpft weiter für den Lötschberg

Der Kanton Bern kritisiert das Nein des Bundesrats zur Vollendung des Lötschberg-Basistunnels ungewohnt scharf. Die Begründung sei ungenügend.

Der Lötschberg-Basistunnel soll sich weiterhin verengen und nur auf 14 von 35 Kilometern doppelspurig sein.

(Bild: zvg)

Der Bundesrat propagiert beim Bahnausbau bis 2035 zwar die teurere Variante im Umfang von 11,5 Milliarden Franken. Damit bestätigten sich gestern Recherchen dieser Zeitung. Doch für den Ausbau der Doppelspur im Lötschberg-Basistunnel sieht die Landesregierung keinen Platz.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt