Zum Hauptinhalt springen

Aus dem kalten Politiker wurde ein zerbrechlicher Mensch

Der Neuenburger Nationalrat Yvan Perrin gestand nach Berichten über gesundheitliche Probleme seine Verletzlichkeit ein. Nun steht er vor dem Einzug in den Staatsrat – als erster SVP-Vertreter.

Ist zuversichtlich, am 19. Mai in die Neuenburger Regierung gewählt zu werden: Yvan Perrin.
Ist zuversichtlich, am 19. Mai in die Neuenburger Regierung gewählt zu werden: Yvan Perrin.
Eddy Mottaz

Bleich, gestresst und nervös: In diesem Zustand traf Yvan Perrin am späten Sonntagnachmittag im Wahlzentrum auf Schloss Neuenburg ein. Obwohl er im ersten Wahlgang für die Neuenburger Kantonsregierung am drittmeisten Stimmen erhielt, war bei ihm von Euphorie wenig zu spüren. In einem Fernseh-Interview sagte Perrin: «Es gibt keine Staatsratsschule. Man weiss nicht, ob man für das Amt geeignet ist.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.