Zum Hauptinhalt springen

«Auch Alt-Bundesrat Hürlimann hat sich am Gotthard geirrt»

Der Urner GLP-Ständerat Markus Stadler ist gegen eine zweite Gotthardröhre. Vor einer Abstimmung hat er aus mehreren Gründen keine Angst.

Bahn frei: Umgeben von Schilkindern eröffnet Bundesrat Hans Hürlimann am 5. September 1980 den Gotthard-Strassentunnel.
Bahn frei: Umgeben von Schilkindern eröffnet Bundesrat Hans Hürlimann am 5. September 1980 den Gotthard-Strassentunnel.
Keystone
Wir sind durch: Mineure und Techniker während den Feierlichkeiten im Innern des Tunnels, ...
Wir sind durch: Mineure und Techniker während den Feierlichkeiten im Innern des Tunnels, ...
Keystone
Am Anschlag: Auf der Gotthardroute Richtung Süden geht am 23. Juli 2011 nichts mehr. Im Bild: Stau bei Silenen UR.
Am Anschlag: Auf der Gotthardroute Richtung Süden geht am 23. Juli 2011 nichts mehr. Im Bild: Stau bei Silenen UR.
Sigi Tischler, Keystone
1 / 5

Herr Stadler, der Bundesrat hat heute die Botschaft für eine zweite Röhre am Gotthard verabschiedet. Wieso wollen Sie als Urner Ständerat keinen zweiten Strassentunnel am Gotthard?

Die Urner Stimmbürgerinnen und Stimmbürger haben mehrmals Nein gesagt zum Bau eines zweiten Strassentunnels – das letzte Mal im Mai 2011. Damals brachte die Junge SVP genau den gleichen Vorschlag wie jetzt der Bundesrat. Die Urner Regierung kam mit einem Gegenvorschlag, den alten Tunnel stillzulegen und einen neuen zu bauen. Das Volk sagte zu beiden Varianten Nein. Der zweite Grund ist die in Europa auf Wachstum ausgerichtete Verkehrspolitik ...

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.