Zürich, Bern, Olten: Eisenbahner gehen für GAV auf die Strasse

In mehreren Schweizer Städten demonstrierten am Montag SBB-Angestellte. Sparen auf Kosten des Personals gehe nicht, sagen sie.

SBB-Angestellte haben am Montagnachmittag für ihren Gesamtarbeitsvertrag (GAV) demonstriert. Sie folgten dem Ruf der Gewerkschaft des Verkehrspersonals (SEV) und gingen in mehreren Schweizer Städten auf die Strasse.

Die Eisenbahner appellierten in Zürich, Bern, Olten, Bellinzona, Lausanne und Genf an die SBB-Führung, nicht länger auf ihren Forderungen zu beharren und beim zu erneuernden GAV SBB/SBB Cargo nicht auf Kosten des Personals zu sparen. Ihre Botschaft: «Wir kämpfen um unseren GAV. Sozialabbau verhandeln wir nicht!». Gemäss Gewerkschaft haben sich insgesamt etwa 1400 Personen an den Aktionen beteiligt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt