Übergriffe in den Nachtstunden

Die Städte Lausanne, Bern und Zürich lancieren breit angelegte Kampagnen gegen sexuelle Belästigungen im öffentlichen Raum. Im Fokus sind Täter und Opfer.

Wenn in Lausanne Nachtschwärmer unterwegs sind, kommt es häufig zu Belästigungen.

(Bild: Keystone Jean-Christophe Bott)

Philippe Reichen@PhilippeReichen

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Pfiffe: Die Lausannerin Léonore Porchet sagt, sie werde jede Woche angemacht. Unbekannte würden ihr mitten auf der Strasse beim Vorbeigehen zweifelhafte Komplimente zuraunen. Mehr noch: Männer fordern die 29-Jährige gelegentlich auch unverhohlen zum Sex auf.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt