Nicht vergessen: Länger schlafen

Morgen Sonntag endet die Sommerzeit. Die Uhren werden um 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt und der Wecker kann am Morgen getrost eine Stunde lang ignoriert werden.

Ende der Sommerzeit: Deshalb darf morgen eine Stunde länger geschlafen werden.

Ende der Sommerzeit: Deshalb darf morgen eine Stunde länger geschlafen werden.

(Bild: Fotolia)

Die Temperaturen werden kühler, die Tage kürzer, morgen Sonntag endet die Sommerzeit. Die Uhren werden um 3 Uhr zur Freude der Langschläfer eine Stunde zurückgestellt. Damit dauert der 28. Oktober ganze 25 Stunden, und das Tageslicht dringt am Morgen wieder früher durch die Fenster. Dafür wird es am Abend zeitig dunkel. Die Winterzeit dauert bis zum 31. März 2013, wie das Bundesamt für Metrologie (METAS) mitteilte. Für die SBB entspricht die Umstellung auf Winterzeit mittlerweile einem Routineprozess. Wie alljährlich bleiben in der Nacht auf Sonntag sämtliche Bahnhofsuhren eine Stunde lang stehen und zeigen danach die Winterzeit an.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt