Die Welt schaut zum Gotthard

Der längste Tunnel der Welt ist durchbrochen. Die internationalen Medien feiern die Schweizer Mineure.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Von Spiegel über BBC und Xinhua, die internationalen Medien berichten über den historischen Gotthard-Durchschlag. Der deutsche Spiegel online schreibt: «Um 14.17 Uhr ist es geschafft. Die riesige Bohrscheibe schiebt sich durch den Fels, zerbröckelt das Gestein – dann hat die Maschine mit dem Namen Sissi die letzten von insgesamt 13 Millionen Kubikmetern Gestein im Gotthard-Basistunnel aus dem Weg geräumt. Die letzten anderthalb Meter Fels in der 57 Kilometer langen Oströhre sind weggefräst. Nord und Süd sind verbunden.» BBC schreibt: «Schweizer Ingenieure haben das letzte Stück Fels durchbrochen, um den längsten Eisenbahntunnel der Welt zu schaffen.» Ein paar Berichte in der Bildstrecke. (mfa)

Erstellt: 15.10.2010, 16:14 Uhr

Artikel zum Thema

«Es herrscht wirklich Freude»

Heute fiel im Gotthard das letzte Stück Fels. Bernerzeitung.ch/Newsnet berichtete live mit Web-TV vom Jahrhundert-Ereignis. Mehr...

Kommentare

Blogs

Foodblog Falafingo und Flamingo
Gartenblog Kletterkürbis
Echt jetzt? Ziemlich dämlich!

Newsletter

Das Beste aus der Region.

Jeden Freitag um 16 Uhr Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Installationskünstler: Präsentation des Werks «Der Baum, der blinzelte» vom britischen Künstler Karel Bata in einem Nachtfestival in Singapur. Das Lichtspektakel findet vom 18. bis 26. August 2017 statt (16. August 2017).
(Bild: Wallace Woon) Mehr...