Die Jungen haben schon Angst um ihre AHV

Den 16- bis 25-jährigen Schweizern macht die Altersvorsorge viel mehr zu schaffen als das Zusammenleben mit Ausländern.

Jugendliche in ihrem Alter beweisen Weitsicht: Eine Schülerin in der neuen Kantonsschule Uetikon am See.

(Bild: Keystone)

Yannick Wiget@yannickw3
Patrick Vögeli@PVoegeli

Die AHV ist die grösste Sorge der Schweizer Jugendlichen – zum ersten Mal, seit die Credit Suisse ihr jährliches Jugendbarometer herausgibt. Laut der neuesten Ausgabe fürchtet mehr als die Hälfte der 16- bis 25-Jährigen um ihre Altersvorsorge. Auf Rang zwei und drei der dringlichsten Probleme ist die Ausländer- und Flüchtlingsthematik.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt