Der Vater von Ivan S.

Er ist der umstrittenste Werber der Schweiz: Alexander Segert, SVP-Chefwerber und in dieser Funktion Erfinder von Minarett-Raketen und schwarzen Schafen.

Ihm ist kein Sujet zu drastisch: SVP-Werber Alexander Segert.

(Bild: Dominique Meienberg)

Hannes Nussbaumer@tagesanzeiger

Wer zu Alexander Segert will, steigt bei der Station «Hoffnung» oder «Sonnental» aus dem Bus. Mit der wärmenden Zuversicht, die vom Haltestellen-Vokabular ausgeht, ist es dann allerdings rasch vorbei. Schliesslich wird im Innern des Bürogebäudes gegen den Weltuntergang angekämpft – oder zumindest gegen die Unterwanderung des Abendlands durch Muslime, Ausländer, Linke und andere Verdächtige. Hier, am Dübendorfer Ortsrand, wurde die finstere Gestalt des Ivan S. ersonnen, die derzeit – versehen mit dem Zusatz «Vergewaltiger» – landauf, landab die Plakatwände füllt. Hier entstand auch die Idee, das Land mit schwarzen Schafen (als Symbol für unerwünschte Ausländer) zu tapezieren. Die Botschaft hinter den unfrohen Motiven: Wer keinen Ivan S. und keine schwarzen Schafe in der Schweiz haben mag, soll der Ausschaffungsinitiative der SVP zustimmen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt