Der Rest-Bundesrat treibt die Departementsrochade voran

Wer erhält welches Departement? Im Herbst zeichnet sich eine grössere Departementsrochade ab. Unter den verbleibenden Bundesräten gibt es offenbar erste Absprachen.

Übernimmt sie bald schon das Uvek? Bundespräsidentin Doris Leuthard.

Übernimmt sie bald schon das Uvek? Bundespräsidentin Doris Leuthard. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Rest-Bundesrat soll zusammen mit den Neugewählten eine grundlegende Departementsreform noch in diesem Herbst an die Hand nehmen. Darauf haben sich laut «SonntagsZeitung» die Bundesräte Burkhalter, Widmer-Schlumpf und Leuthard verständigt.

Auch bei der konkreten Departementsverteilung gibt es offenbar schon erste Absprachen: Justizministerin Widmer-Schlumpf soll die Finanzen übernehmen, Wirtschaftsministerin Leuthard das Verkehrs- und Umweltdepartement.

Das Wirtschaftsressort will man so für Johann Schneider-Ammann frei halten, mit dessen Wahl man offensichtlich rechnet. Simonetta Sommaruga, die wahrscheinliche neue SP-Bundesrätin, müsste dann das wenig attraktive Justizdepartement übernehmen. (jak)

Erstellt: 15.08.2010, 12:57 Uhr

Artikel zum Thema

Welches Departement hätten Sie denn gern?

Weil die Wahl der beiden neuen Bundesräte nun doch an demselben Tag stattfindet, gibt es bei der Verteilung der Departemente zwar mehr Spielraum. Aber Streit ist auch so programmiert. Mehr...

Der Poker um Leuenbergers Departement

Kaum hat Bundesrat Leuenberger seinen Rücktritt bekanntgegeben, hat das Gerangel ums Uvek begonnen. Eine Departementsrochade wird nicht ausgeschlossen. Mehr...

Abo

Immer die Region zuerst. Im Digital-Abo.

Die BZ Berner Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 29.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Service

Auf die Lesezeichenleiste

Hier lesen Sie unsere Blogs.

Die Welt in Bildern

Mit geschwellter Brust: Ein Mann aus Indien zeigt bei einem Wettbewerb für die beeindruckendste Gesichtsbehaarung stolz seinen Schnurrbart. Der Wettbewerb fand am Rande des jährlichen Kamel Festivals in der nordindischen Wüstenstadt Pushkar statt. (20. November 2018)
(Bild: Himanshu SHARMA ) Mehr...