Bern droht ein massives Defizit

Budgetiert hatte der Kanton eine schwarze Null. Nun rechnet die Regierung aber mit einem Defizit von 400 Millionen Franken. Mit einem Ausgabemoratorium will sie den Schaden in Grenzen halten.

Reagiert auf die Verschlechterung der Situation: Finanzdirektorin Beatrice Simon (BDP).

(Bild: Andreas Blatter)

Der Kanton Bern wird 2012 gemäss Hochrechnungen ein Defizit von mehr als 400 Millionen Franken schreiben – statt wie im Budget vorgesehen eine schwarze Null. Die Regierung hat deshalb ein bis Ende Jahr geltendes Ausgabenmoratorium für aufschiebbare Ausgaben beschlossen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...