Anteil Fremdsprachiger ist in der Schweiz stark gestiegen

Englisch und Portugiesisch sind laut dem Bundesamt für Statistik die häufigsten Fremdsprachen. Die Verteilung der Landessprachen bleibt seit langem stabil.

Rund vier von zehn Personen (42,2 Prozent) in der Schweiz benutzen zu Hause, bei der Arbeit oder am Ausbildungsort gewöhnlich mehr als eine Sprache. Das zeigt eine Auswertung der Strukturerhebung 2012, welche das Bundesamt für Statistik (BFS) veröffentlichte.

Das Englische und das Portugiesische seien dabei die Fremdsprachen, die am häufigsten erwähnt werden, schreibt das BFS auf seiner Website.

Zu Hause oder mit Angehörigen sprechen rund zwei Drittel der über 15-jährigen Personen Schweizerdeutsch, wie die Strukturerhebung 2012 weiter zeigt. Gut 23 Prozent unterhalten sich daheim üblicherweise auf Französisch, rund 8 Prozent auf Italienisch, knapp 10 Prozent auf Hochdeutsch und 4,4 Prozent auf Englisch.

Als Hauptsprache gaben knapp 65 Prozent Schweizerdeutsch oder Deutsch an. 22,6 Prozent der Schweizer Wohnbevölkerung über 15 Jahren spricht vor allem Französisch, 8,3 Prozent Italienisch und 0,5 Prozent Rätoromanisch.

200'000 Personen befragt

Die Verteilung der Landessprachen in der Schweiz sei in den letzten vier Jahrzehnten relativ stabil geblieben, schreibt das BFS. Stark zugenommen habe hingegen der Anteil der Personen, die eine Fremdsprache als Hauptsprache angeben.

Rund jede fünfte Person über 15 Jahren gab in der Strukturerhebung 2012 als Hauptsprache eine Fremdsprache an. Mehrfachnennungen waren allerdings möglich: Eine Person konnte also zum Beispiel Portugiesisch und Deutsch als Hauptsprachen angeben.

Im Jahr 2000 hatten erst 8,5 Prozent eine Fremdsprache als Hauptsprache angegeben. Da damals allerdings nicht mehrere Hauptsprachen angegeben werden konnten, sind die Zahlen nur beschränkt vergleichbar.

Die Strukturerhebung ist eine neue, 2010 im Rahmen der modernisierten Volkszählung eingeführte jährliche Stichprobenerhebung. Dabei werden 200'000 Personen schriftlich befragt.

wid/sly/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt