Zum Hauptinhalt springen

2012 war ein erfolgreiches Börsenjahr – wie wird 2013?

19 von 20 Aktientitel des Schweizer Leitindex SMI schliessen im Plus; der SMI selbst steht nahe der magischen Grenze von 7000 Punkten: Die Anleger können auf ein gutes Börsenjahr 2012 zurückblicken.

Auch der SMI selbst zeigte sich 2012 leistungsstark. Er startete bei 5936 Punkten und schliesst das Jahr bei 6822 Punkten nahe der wichtigen 7000er-Trendlinie ab
Auch der SMI selbst zeigte sich 2012 leistungsstark. Er startete bei 5936 Punkten und schliesst das Jahr bei 6822 Punkten nahe der wichtigen 7000er-Trendlinie ab
Keystone

Wer Anfang Jahr 1000 Franken in die Aktie des Genfer Luxusgüterkonzerns Richemont investierte, hat Ende Jahr 1500 Franken auf dem Aktienkonto. Der Titel gewann innert Jahresfrist die Hälfte an Wert. Richemont ist damit der Sieger des Swiss-Market-Index (SMI). Im SMI sind die Aktientitel der 20 grössten börsenkotierten Schweizer Firmen zusammengefasst. Eine einzige Aktien schloss gestern am letzten Handelstag an der Schweizer Börse im Vergleich zum letzten Handelstag 2011 im Minus: Julius Bär ist mit minus 9,9 Prozent der grosse Jahresverlierer. Die Übernahme der ausseramerikanischen Vermögensverwaltung von Merrill Lynch durch die Zürcher Privatbank stimmt die Anleger skeptisch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.