172 Schweizer Städte unter der Lupe

In welcher Stadt leben am meisten Junge? Wer gibt am meisten Geld für Kultur aus? Und als Bonus: die Traktoren-Dichte.

Landflucht und Städteboom – weltweit strömen die Menschen in die Städte. Laut der UNO werden im Jahr 2050 zwei Drittel der Menschheit in einer Stadt leben. Auch hierzulande nimmt die Urbanisierung seit Jahren zu. Gemäss dem gestern veröffentlichten Buch «Statistik der Schweizer Städte 2018» lebten im Jahre 2016 48,3 Prozent der Schweizer Bevölkerung in den 172 Städten und städtischen Gemeinden. Allein in den Grossstädten mit einer Einwohnerzahl von über 100'000 Einwohnern wohnten 1,15 Millionen Menschen – das entspricht rund 14 Prozent der Gesamtbevölkerung. Deshalb haben die Statistiker vom Schweizerischen Städteverband und vom Bundesamt für Statistik dieses Jahr in ihrem Bericht die Bevölkerung zum Schwerpunkt gemacht. Im über 180 Seiten langen Jahrbuch gibt es aber noch unzählige andere interessante Statistiken. Wir haben sechs Themengebiete herausgepickt und nach dem Kriterium Top 5 und Flop 5 ausgewertet.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...