Zum Hauptinhalt springen

Le Shop liefert in den Kofferraum

Nun bringt Le Shop die bestellten Lebensmittel auch direkt ins Auto. Dass die neue Liefermethode dem Onlineladen der Migros einen dringend nötigen Wachstumsschub geben wird, ist aber unwahrscheinlich.

Benjamin Bitoun
Der Postbote macht das Auto des Kunden per GPS ausfindig und öffnet den Kofferraum mithilfe eines digitalen Schlüssels.
Der Postbote macht das Auto des Kunden per GPS ausfindig und öffnet den Kofferraum mithilfe eines digitalen Schlüssels.
Benjamin Bitoun
1 / 3

Es tönt praktisch: Wer am Abend von der Arbeit nach Hause fahren will, muss nicht mehr einkaufen gehen, sondern hat die Einkäufe bereits im Kofferraum des eigenen Autos stehen. Geliefert von Le Shop, dem Onlinesupermarkt der Migros.

Die Technologie, welche die Kofferraumzustellung möglich macht, heisst In-car Delivery und wurde vom Autobauer Volvo entwickelt. Seit Mittwoch kann sie von Le-Shop-Kunden in Bern, Zürich, Genf und Lausanne genutzt werden. Der Haken: Sie funktioniert ausschliesslich mit neuen Autos von Volvo.

Und so gehts: Nutzer können sich auf der Website von Le Shop registrieren lassen. Nach dem Einkauf wählen sie ihr Auto als Lieferort. Der Postbote lokalisiert den Wagen über GPS und öffnet den Kofferraum mithilfe eines digitalen Einwegschlüssels.

Flexibilität ist gefragt

«Mit In-car Delivery müssen sich unsere Kunden weder nach einem bestimmten Lieferort noch nach einer Lieferzeit richten», begründet Le-Shop-Chef Dominique Locher die Einführung der neuen Liefermethode. Diese Flexibilität bei der Zustellung sei ein zentrales Kundenbedürfnis beim Onlineeinkauf.

Ähnlich tönt es bei der Post, dem Logistikpartner von Le Shop: «Die Kunden möchten immer stärker selbst bestimmen, wo und wann sie ihre Lieferung erhalten», sagt Dieter Bambauer, Leiter von Post Logistics. Daher habe die Post Dienstleistungen wie etwa Samstags- oder Sonntagszustellungen eingeführt.

«Die Zustellung ins Auto ergänzt die neuen Dienstleistungen der Post in idealer Weise.»

Dieter BambauerLeiter Post Logistics

«Die Zustellung ins Auto ergänzt diese Dienstleistungen ideal», so Bambauer. Falls der Versuch mit Le Shop vielversprechend sei, könne er sich weitere Partnerschaften vorstellen, etwa mit dem Onlinemodehaus Zalando. «Der Onlinehandel boomt», so Bambauer.

Le Shop wächst nur langsam

Das tut er (siehe Infobox). Nicht jedoch das Onlinegeschäft mit Lebensmitteln, wie ein Blick auf die Wachstumszahlen von Le Shop zeigt: Zwar konnte der Schweizer Marktführer im Internetdetailhandel auch 2016 ein Umsatzwachstum vermelden. Doch mit 3,5 Prozent fiel dieses zum vierten Mal in Folge tiefer aus als im Jahr zuvor.

Zudem trägt Le Shop mit 182 Millionen Franken Umsatz nur gerade 0,66 Prozent zum Gesamtumsatz der Migros-Gruppe bei. Das einst prophezeite Umsatzpotenzial von 1,5 Milliarden Franken scheint für Le Shop auch nach zwanzig Jahren unerreichbar.

Liefermethode hat Mängel

Dass es dem Onlinesupermarkt der Migros nun gelingt, mithilfe der Lieferung in den Kofferraum das Wachstumstempo wieder anzukurbeln, ist unwahrscheinlich. Denn erstens funktioniert In-car Delivery aktuell in der Schweiz nur in rund 6500 Autos von Volvo.

Zweitens können mit der Technologie nur Autos geortet werden, die auf einem Aussenparkplatz stehen. Wer einen Einstellhallenplatz besitzt, müsste also extra umparkieren, um zu seinen Einkäufen zu kommen.

Drittens verträgt sich ein von der Sonne erwärmter Kofferraum schlecht mit eingekauften Frischprodukten. Zwar werden diese von Le Shop in Kühltaschen geliefert.

Der Onlinesupermarkt garantiert die Qualität der Frischprodukte allerdings nur für maximal zwei Stunden, wie Le-Shop-Chef Locher bestätigt. Genau bei diesen erzielt Le Shop jedoch die höchsten Margen.

Der Kampf um die letzte Meile im Onlinehandel wird immer wichtiger, weiss Locher. Ob Le Shop künftig wie von Migros-Chef Herbert Bolliger angedacht auf weitere Liefermethoden wie etwa Fahrradkuriere zurückgreift, dazu will er sich nicht äussern.

Doch auch maximale Flexibilität bei der Zustellung vermag nichts am Hauptproblem von Le Shop zu ändern: Lebensmittel und Onlinehandel vertragen sich nicht.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch