Zum Hauptinhalt springen

«Die Männer haben Konkurrenzangst»

Der Streit zwischen den FDP-Frauen und der Mutterpartei ist ein Richtungsstreit. Eine, die den Konflikt schon vor einem Jahr kommen sah, ist Alt-Bundesrätin Elisabeth Kopp.

Nationalrätin Christa Markwalder gehört ebenfalls zu den neuen FDP-Exponentinnen.
Nationalrätin Christa Markwalder gehört ebenfalls zu den neuen FDP-Exponentinnen.
Marcel Bieri, Keystone
1 / 1

Gross war der Jubel noch vor Jahresfrist bei den FDP-Frauen. Zehn Prozent mehr Mitglieder konnten sie im Jahr 2011 anwerben, man hatte grosse Pläne, ein klares Programm und die richtigen Köpfe, um es umzusetzen. Als der heutige Parteipräsident Philipp Müller den FDP-Frauen vor rund einem Jahr an ihrem Jahrestreffen in Frauenfeld sein Programm vorstellte, ehrte ihn das «kecke Trüppchen» («10 vor 10») mit Standing Ovations. Denn man war sich nicht nur inhaltlich in den wichtigsten Punkten einig, sondern auch, was die Form angeht. Politik bedeutet für Müller nämlich nicht nur stilles Wirken, sondern man muss seine Ideen auch rüberbringen. Oder wie Müller es in Frauenfeld formulierte: «Wir haben ein gutes Produkt, aber wir müssen es besser verkaufen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.