Der Geländewagen, das gepanzerte Selbst

Der Bund will breitere Strassen, weil immer mehr Geländewagen unterwegs sind. Das stösst auf Kritik – und wirft die Frage auf: Wieso sind diese Autos so beliebt?

Grösser, schwerer, kraftvoller: Fahrzeughalter leisten sich heute eher den SUV als das kleine Stadtauto.

(Bild: Keystone)

Auf den Strassen steht zunehmend weniger Platz zur Verfügung: Neuwagen sind in der Tendenz massiger als früher, Geländelimousinen – sogenannte SUV – werden immer beliebter. Mit diesem Platzproblem befasst sich nun das Bundesamt für Strassen (Astra). Dessen Direktor Jörg Röthlisberger betont in der aktuellen «SonntagsZeitung»: «Viele Strassen sind heute zu schmal, um den Bedürfnissen aller Verkehrsteilnehmer gerecht zu werden.» Laut Röthlisberger können breitere Strassen einen wichtigen Beitrag für ein «sicheres Miteinander» gewährleisten. Das Astra denkt an 10 bis 50 Zentimeter Verbreiterung pro Fahrbahn.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt