Den Jungen ist die SRG egal

Sie kommen aus diversen Parteien und Gruppierungen. Aber eines haben die «No Billag»-Initianten fast alle gemein: Sie sind jung. Wenn man den Medien­konsum junger Erwachsener zum Massstab nimmt, hat die SRG ein Problem.

«Digital Natives»: Die verlorene Generation der SRG.<p class='credit'>(Bild: Fotolia)</p>

«Digital Natives»: Die verlorene Generation der SRG.

(Bild: Fotolia)

Quentin Schlapbach@qscBZ

Revolutionäre sucht man an ­Anlässen von jungbürgerlichen Parteien meist vergebens. Umso erstaunlicher ist, was für ein aufmüpfiges Begehren im Januar 2013 seinen Anfang nahm. Ein Netzwerkanlass von Jungfreisinnigen und jungen SVPlern – Motto: «Aussteigen, Endstation Sozialismus!» – brachte einen Stein ins Rollen, der heute eine gestandene Institution ins Wanken bringt: die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG).

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt