Cyber-Attacke legt Admeira lahm

Die Werbevermarktungsfirma Admeira ist von der aktuellen Cyber­-Attacke hart getroffen worden. Viele Computersysteme der gemeinsamen Werbeallianz von SRG, Swisscom und Ringier sind ausser Betrieb.

Zahlreiche Systeme der Werbeplattform Admeira wurden durch eine Cyber-Attacke lahmgelegt.

Zahlreiche Systeme der Werbeplattform Admeira wurden durch eine Cyber-Attacke lahmgelegt. Bild: Manuela Spizzo

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Welle von gross angelegten Cyber-Attacken trifft auch sechs Schweizer Unternehmen. Darunter fällt Admeira – die gemeinsame Werbeplattform von SRG, Swisscom und Ringier.

Dies teilte die Schweizer Melde- und Analysestelle Informationssicherung (Melani) am Mittwoch mit. Welche weiteren Firmen von den Angriffen betroffen sind, wollte Melani nicht bekannt ­geben.

Website ausser Betrieb

Gemäss Angaben des Unternehmens legt die Cyber-Attacke zahlreiche Systeme von Admeira seit Dienstagnachmittag still. Die Server sind betroffen, und diverse IT-Systeme funktionieren nicht mehr. Konkret sind beispielsweise der Internetauftritt sowie die ­Buchungssysteme für TV-Spots ausgefallen.

Auf der ­Admeira-Website ist eine Notfallmeldung aufgeschaltet, die beschreibt, welche Dienstleistungen nicht mehr funktionieren und wie Kunden oder Partner mit ihren Ansprechpartnern in Kontakt treten können. Das Kern­geschäft sei aber zurzeit noch sichergestellt, erklärt Admeira-Mediensprecherin Romi Hofer.

«Kurzfristige Änderungen können wir aber nicht umsetzen», ­ergänzt Hofer. Auf die Frage, wie Admeira das Problem beheben und die Sicherheitslücke schliessen will, ging Hofer nicht ein: «Wir sind gemeinsam mit Spe­zialisten mit Hochdruck daran, das Problem zu untersuchen und Massnahmen einzuleiten.»

Umstrittene Werbeallianz

Admeira ist ein Gemeinschaftsunternehmen der SRG, der Swisscom und des Verlagshauses Ringier, welches im April 2016 ­gegründet wurde. Es vermarktet beispielsweise die Fernsehwerbung der SRG, jene von privaten Sendern sowie Anzeigen für «Blick» und «Blick am Abend».

Die privaten Verleger haben die Gründung der umstrittenen ­Werbeallianz bekämpft. Der in der Bundesverfassung verankerte Grundsatz, dass auf die privaten Medien Rücksicht genommen werden müsse, sei missachtet worden. (Berner Zeitung)

Erstellt: 28.06.2017, 17:26 Uhr

Artikel zum Thema

Versicherungen gegen Cyber-Attacken

Kreditkartenbetrug, Cybermobbing, Datenverlust – mit dem Internet nehmen alte Delikte oder Schäden neue Dimensionen an. Versicherungen bieten auch für Privatpersonen umfassende Pakete an. Mehr...

So gingen die Hacker bei der neusten Attacke vor

Vom jüngsten Cyberangriff sind sechs Schweizer Firmen betroffen. Ermittler erklären die Angriffsmethoden. Mehr...

Sechs Schweizer Firmen von neuem Cyber-Angriff betroffen

Eines der Unternehmen ist die Werbeplattform Admeira – sie gab bereits gestern über Twitter bekannt, Opfer der Hacker geworden zu sein. Zu den weiteren angegriffenen Firmen macht MELANI keine Angaben. Mehr...

Service

Kommentare

Blogs

Serienjunkie Spiel mit den Schwächsten

Foodblog Spanien kann alles

Service

Schnelle Info für zwischendurch

Lesen Sie die Nachrichten aus der Region in Echtzeit.

Die Welt in Bildern

Spiel zwischen Mauern: Palästinensische Buben spielen in einem verlassenen Gebäude in Gaza Stadt. (21.Juni 2018)
(Bild: Mohammed Salem) Mehr...