Bundesrat prüft Privatisierung der Autobahnen

Kommt jetzt die Autobahn AG? Der Bundesrat hat einen Massnahmenplan ausgearbeitet.

Die A1 vom Helikopter aus: Autos fahren über den Nordring bei Opfikon. Bild: Urs Jaudas

Das Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (Uvek) muss die Auslagerung des Nationalstrassennetzes in eine öffentlich-rechtliche Anstalt oder eine Aktiengesellschaft prüfen. Des beschloss der Bundesrat an seiner letzten Sitzung.

Die Aufgaben des Bundesamts für Strassen (Astra) sind seit der Übernahme der Nationalstrassen von den Kantonen im Jahr 2008 gewachsen, wie das Uvek zu dem am Mittwoch verabschiedeten bundesrätlichen Massnahmenplan schreibt. Radio SRF berichtete darüber in der Sendung «Rendez-vous».

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt