Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Steuerskandal Cum-Ex in DeutschlandSchweiz will Hanno Berger nun ausliefern

Hanno Berger, Anwalt und mutmasslicher Initiator der Cum-Ex-Geschäfte, fotografiert in Zuoz.

Massenhaft Goldbarren in die Schweiz geschafft

Berger droht lange Haft

In schöner Umgebung: Die Justizvollzugsanstalt Cazis Tignez, aufgenommen im Herbst 2019.

Weg durch die Instanzen

cpm/sda

11 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinz Stucki

    Ich sehe jetzt nicht ein, wieso die Schweiz den deutschen Steuerbehörden helfen sollte, haben dieselben Steuerbehörden doch vor nicht langer Zeit selber gestohlene Daten ( sogenannte Hehlerwaren) aus der Schweiz gekauft und das ist kriminell. Es geht in diesem Fall auch nicht um versteckte Vermögen oder Steuerhinterziehung, sondern um Steuer- Rückerstattungen. Die Steuerbehörden in DE mussten also Rückerstattungsanträge bearbeiten und entscheiden, ob der Antragssteller die Rückerstattung erhält. Wenn ein Staat Milliarden Steuern zurück zahlt, obwohl der Antragsteller gar kein Anrecht darauf hatte, dann ist er wirklich selber Schuld.

    Der deutsche Staat hat ein Interesse daran, Hanno Berger zum Schwerstkriminellen zu machen, ganz einfach um vom eigenen Versagen abzulenken. Hr. Berger wird in DE keinen fairen Prozess erhalten, Deutschland braucht einen Sündenbock.