Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

CO₂-Emissionen sinken kaumSchweiz verpasst nationales Klimaziel 2020

Der Osterreiseverkehr staut sich vor dem Gotthard-Tunnel auf der A2 in Richtung Süden. (1. April 2021)

Verkehr am schlechtesten

Immer noch zu viele fossile Brennstoffe

Auch Industrie und Landwirtschaft verfehlen Ziel

Umweltschutzorganisation schockiert

SDA

60 Kommentare
Sortieren nach:
    Jonas Runser

    "Gemäss dem Kyoto-Protokoll wäre das Ziel jedoch eine Reduktion von 20 Prozent gegenüber dem Basisjahr 1990. "

    Da die Einwohnerzahl in der CH seit 1990 nicht stabil war, sondern um 30.7% zugenommen hat, muss man natürlich den CO2-Ausstoss pro Kopf rechnen. Alles andere ist grober Unfug. Ich habe mir deshalb die Mühe gemacht und die CO2-Reduktion PRO EINWOHNER ausgerechnet.

    Und siehe da, der CO2-Ausstos pro Kopf hat in der Schweiz seit 1990 um sagenhafte 35% abgenommen!!!

    Das ist weit mehr, als wir gemäss Kyoto-Protokoll tun müssten. Und zwar erfolgte die Reduktion in ALLEN im Artikel erwähnten Sparten: Verkehr: -23%; Landwirtschaft: -33%; Industrie: -35% und als Spitzenreiter die Gebäude: -50%.

    Der Titel des Artikels ist demnach klar irreführend und sollte korrekterweise folgendermassen lauten: "Schweiz übertrifft nationales Klimaziel 2020 deutlich".

    Aber das darf für gewisse alarmistische Gruppierungen natürlich nicht sein, man will ja seine Existenzberechtigung nicht mit guten Nachrichten gefährden.