Schule auf der Kippe

wasenGeht die Schule

Fritzenhaus im nächsten

August zu? Möglich wäre es.

Entscheid ist noch keiner gefallen, und Gemeinderätin Marianne Aeberhardt sagt offen, «dass wir uns mit der Sache extrem schwertun». Sicher ist im Moment nur dies: Auf Beginn des nächsten Schuljahrs hin wird auf der Unterstufe in der Region Wasen eine Klasse gestrichen. So hat es der Kanton vorgegeben. Laut Aeberhardt stehen die Sumiswalder Behörden nun vor der Alternative, entweder im Schulhaus Wasen-Dorf eine Klasse zu schliessen oder aber das Schulhaus Fritzenhaus mit seinem einzigen Klassenzug gleich aufzugeben. Hier bewegt sich die Schülerzahl aktuell zwar noch nicht in einem kritischen Bereich, wie Aeberhardt ausführt. Mittelfristig aber sehe es anders aus, «und dann wird eine Schliessung ohnehin zum Thema». Gegen ein sofortiges Ende, auch das betont die Gemeinderätin, spreche «die Supersituation, die wir in diesem Schulhaus haben». Sumiswald hat in den letzten Jahren schon die kleinen Schulen Kleinegg, Kurzenei und Ried verloren. Neben der Aussenschule Fritzenhaus betreibt die Gemeinde noch jene auf der Schonegg. Diese ist laut Aeberhardt auch langfristig nicht gefährdet.skk>

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt