Zum Hauptinhalt springen

Nach Schüssen in ThunSchütze bleibt weiter in U-Haft

Der Mann, der im Januar in Thun auf seine Ex-Partnerin geschossen hat, kämpfte vor Obergericht für seine Freilassung. Vergeblich.

Der Mann bleibt vorläufig hinter Gittern. (Symbolbild)
Der Mann bleibt vorläufig hinter Gittern. (Symbolbild)
Foto: Archiv

Es müssen sich dramatische Szenen abgespielt haben – damals, an diesem Samstagmittag im Januar in einer Wohnung im Thuner Westquartier. Ein Streit zwischen einem ehemaligen Liebespaar eskalierte. Der Mann zückte daraufhin eine Pistole und schoss auf seine Ex-Partnerin. Mehrfach. Bis sie schwer verletzt liegen blieb. Im Nebenzimmer hielt sich derweil die gemeinsame Tochter (7) auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.