Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schneider-Ammann warnt vor starkem Franken

«Das war schmerzhaft»: Seit dem Frankenschock seien in den gewerblich-industriellen Sektoren etwa 7000 Arbeitsplätze verloren gegangen, so Schneider-Ammann.

7000 Arbeitsplätze verloren

SDA/ij