Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schlemmen an der BEA

Bärner FasnachtsbeizNur wenige Schritte vom Haupteingang entfernt ist die Bärner Fasnachtsbeiz. Wer hier hängen bleibt, läuft Gefahr, dass er (oder sie) es gar nicht mehr weiter aufs Messegelände der BEA schafft. Denn das Berner Original Marc «Cuco» Dietrich, früherer Sänger von Peter, Sue&Marc, verwöhnt seine Gäste nicht nur mit Köstlichkeiten, sondern auch mit allerlei träfen Sprüchen. Wenn er für seine Beiz Werbung macht, hört man Cuco Folgendes sagen: «Wir haben auf der ganzen Welt die einzige Beiz mit eigenem Riesenrad im Gärtli.» Nun, ob das stimmt, sei mal dahingestellt. Viel lieber gönnt man sich eine Egger-Tulpe (2,5 Deziliter für 3 Franken) oder ein Gläschen Weisswein (1 Deziliter Pinot grigio für 5 Franken) und ein Waldfescht (Cervelat und Brot) für 5 Franken. Wers gerne noch ein bisschen deftiger mag, bestellt eine Bärner Fasnachtswurscht aus dem Emmental für 9 Franken.ehi
1 / 6

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin