Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wahldrama in den USASchlaflos im Weissen Haus

Der Präsident wirkt wie ein geschlagener Mann: Donald Trump nach seinem Auftritt vor den Medien im Weissen Haus.

Senator Graham stellt sich hinter Trump

Es gibt auch Republikaner, die sich distanzieren

Trump wirkte nicht kämpferisch, er wirkte nicht überzeugt, er wirkte nicht wie jemand, der noch etwas will.

Biden redet sich für Siegesansprache warm

23 Kommentare
Sortieren nach:
    Max Ritter

    Mich freut dieses „Theater“ und „Soap“ aufs höchste. Zeigt es doch endlich auf, was Amerika im tiefen Grundsatz darstellt. Das dauernde Schönreden und Hochjubeln dieses Landes und ihrer Mentalität liegt nun offen. Biden redet von „wieder Leadership“ übernehmen. Nein danke, die Welt braucht keinen Leader à la USA noch China oder sonst wer, Mehr Zusammenarbeit und Partnerschaften ohne militärische & digitale Grossmachtansprüche in internationalen Organisationen sind gefragt, Trump hat sich komplett selber desavouiert, er ist kein Staatsmann nach westlichen Vorstellungen. Seine Familie wird sich auf einige Klagen vorbereiten müsse. Sein jüngster Sohn kann einem nur Leid tun. Biden scheint aber auch nicht mehr auf der Höhe seiner psychischen und physischen Kräften zu sein. Harris wird wohl eines Tages übernehmen müsse. God bless die Vernunft.